Leben mit Demenz

 

Hände berühren sichFotolia

Die Hausgemeinschaften bieten einen überschaubaren Raum, der Menschen mit Demenz Sicherheit und Geborgenheit vermittelt – ebenso wie immer wiederkehrende alltägliche Verrichtungen und Rituale.

In unserer Einrichtung arbeiten Mitarbeiterinnen mit Zusatzqualifikationen für die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz. An sieben Tagen in der Woche stehen Betreuungskräfte unterstützend den Bewohnern zur Seite.

Die baulichen Voraussetzungen durch kleine, überschaubare und familienähnliche Hausgemeinschaften sind an die Bedürfnisse von dementiell veränderten Menschen angelehnt. Rituale und ein strukturierter Tagesablauf geben die Sicherheit, die dementiell veränderte Menschen insbesondere brauchen. Gleichzeitig erleben sie sich als Teil einer Gemeinschaft, die ihnen Geborgenheit gibt.