URL: www.st-magdalena-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/senioren-und-kinder-im-fokus-der-kamera-5fb6d3a9-8282-436d-954e-5c329895482a
Stand: 30.04.2015

Pressemitteilung

Senioren und Kinder im Fokus der Kamera

Mutter und Vater Bradler mit Sohn Fynn stehen der Redakteurin Rede und Antwort, während sie gefilmt werden. Im Fokus der Kamera: Tamara und Timo Bradler mit Sohn Fynn erzählen Redakteurin Carolina Wolf aus ihrem Familienalltag. Caritasverband Speyer / Stefan Tresch

Das Caritas-Altenzentrum St. Magdalena verwandelte sich für einen Tag in ein Fernsehstudio. Ein Produktionsteam von RTL war Gast in der Einrichtung für Senioren im Bobenheim-Roxheim und drehte einen Teil für eine neue Doku-Soap mit dem Titel "Hebammen im Einsatz". Bei der neuen Sendung geht es nicht nur um die Erlebnisse von Hebammen, sondern auch um Familien, wie sie mit der Herausforderung als Eltern zurecht kommen.

Die Dreharbeiten führten in diesem Fall Kinder und Senioren zusammen - bereits zum zweiten Mal. Denn an Fasnacht waren kleine Tänzer unter dem Gruppennamen Pampersrocker des örtlichen Karnevalvereins "Die Zellerieköpp" aus Bobenheim-Roxheim im Altenzentrum aufgetreten und hatten die Senioren begeistert. Seit März 2017 gibt es die Nachwuchsgruppe der Zellerieköpp, die von Nancy Göpfert und Andrea Lochmann betreut wird. In der Gruppe sollen  Kinder vom ersten Laufen bis zirka fünf Jahre Spaß an der Bewegung haben. Beide Betreuerinnen haben je zwei Kinder in diesem Alter. Andrea Lochmann trainiert auch das Männerballett des Vereins. So wurde die Idee für die Pampersrocker geboren.

Zu der Jungsgruppe zählt auch der zweijährige Fynn Bradler. Dass er dort landete, ist eher Zufall. Ein ähnliches Angebot, das im Grunde Kinderturnen und spielerischer Bewegungsanreiz auch zur Musik sei, gebe es in der Gemeinde sonst nicht, sagt Mutter Tamara Bradler (26 Jahre). Fynns Papa Timo ist auf Facebook auf die neue RTL-Doku-Soap, die ab sofort immer montags um 11 Uhr zu sehen ist, aufmerksam geworden und hatte sich beworben.

In dem TV-Beitrag geht es auch darum, wie nicht alltägliche Familien den Alltag mit Kind, Beruf und Haushalt bewältigen - und es kommen auch die Väter zu Wort. Und hier fühlte sich Timo Bradler angesprochen.  "Ich fand die Idee gut. Deshalb habe ich mich zum ersten Mal für eine solche Aktion beworben", berichtet der 31-Jährige, der sich auch im Eltern-Kind-Büro bei seinem Arbeitgeber BASF engagiert.  RTL gefiel die Idee und schickte ein Produktionsteam unter Leitung der freien Redakteurin Carolina Wolf mit Kameramann Erhard Betka und Tontechniker Karl Ladwikowski nach Bobenheim-Roxheim.

 Neben Dreharbeiten beim Frühstück und beim Aufbruch zur Arbeit bei Familie  Bradler zu Hause sollte ein Aspekt die Zusammenkunft zwischen den Senioren und den Kindern im Altenheim sein. Die Senioren hatten an der Abwechslung im Haus sichtlich ihren Spaß. Viele zeigten sich wie Werner Riede  gerührt von den Pampersrockern: "Wenn ich die Kinder sehe, dann geht mir das Herz auf. Die sind weltspitze. Da geht mir das Herz auf.", lobte der Senior. Die Kinder im Altenzentrum weckten bei ihm Erinnerungen an  seine eigene Jugend mit acht Geschwistern. Riede wurde von dem Fernsehteam interviewt und ist nun ganz gespannt auf die Ausstrahlung der Folge. Bis es soweit ist, wird er sich allerdings noch ein wenig gedulden müssen.

Einrichtungsleiter Uwe Stahl wird von Redakteurin Carolina Wolf interviewt, hinter ihr links der Tontechniker und rechts der Kameramann. Gibt RTL ein Interview: Einrichtungsleiter Uwe Stahl und Redakteurin Carolina Wolf. Caritasverband Speyer / Stefan Tresch

Bisher steht laut Redakteurin Wolf der konkrete Termin noch nicht fest.  "Tiere und Kinder öffnen die Herzen der Senioren. Mit Kindern lässt sich viel bewegen", weiß Caritas-Einrichtungsleiter Uwe Stahl. Solche Aktionen weckten eben wie bei Werner Riede Erinnerungen an die eigene Jugend und lösten Begeisterung und Freude aus. 

Ganz schön geschafft machten sich Tamara, Fynn und Papa Timo Bradler am späten Nachmittag auf den Heimweg. "Es war interessant", sagt Timo Bradler. Als Beginn einer Fernsehkariere sieht der 31-Jährige die Teilnahme an der RTL-Serie aber nicht. Ständig müsse er diesen Trubel nicht haben, räumt er mit einem Schmunzeln ein.    

Text und Fotos: Caritasverband für die Diözese Speyer / Stefan Tresch



 

Copyright: © caritas  2018