Schutzmaßnahmen Corona-Virus

Corona

Für alle unsere Dienste und Einrichtungen haben wir Schutzmaßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu unterbinden. Diese werden täglich aktualisiert.

Daher haben wir uns entschieden, in allen unseren Diensten und Einrichtungen Besucher*innen und Dienstleistern keinen unmittelbaren Zugang zu ermöglichen. Sollten Sie im Ausnahmefall doch Zugang erhalten, ist es  zwingend notwendig, dass wir Ihre Kontaktdaten sowie einige weitere Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand notieren.

Die Kund*innen der Caritas-Zentren bitten wir, die Online-Beratung zu nutzen. Wenn Sie das Thema auswählen, bei dem Sie Beratung wollen, sich dann registrieren und Ihre Postleitzahl eingeben, werden Sie direkt mit einem / Ihrem Berater verbunden. Sie können natürlich auch anrufen. Nutzen Sie dazu die Telefonnummer in der Kontaktspalte.

Alle unsere Beratungsangebote stellen zunächst bis zum 31. Mai 2020 komplett auf Telefon-Beratung und/oder Online-Beratung um. Dokumente und Bescheide können auch online mit Ihnen bearbeitet werden. Wir informieren Sie auf dieser Seite, wenn wir die Schutzmaßnahmen wieder aufheben können.

Für eine seriöse Information empfehlen wir die Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.bzga.de/

Herzlich willkommen!

Uwe Stahl

Ein Ort des Wohnens und Lebens, in dem auf die Bedürfnisse der Bewohner eingegangen wird - so verstehen wir unser im Mai 2015 eröffnetes Caritas-Altenzentrum St. Magdalena in Bobenheim-Roxheim. Das moderne, barrierefreie Haus bietet eine individuell auf die Bewohner abgestimmte Betreuung und Pflege.

In St. Magdalena leben die Bewohner in autarken Hausgemeinschaften: kleine, überschaubare Gruppen mit eigenen privaten und gemeinsamen Räumen. Das Konzept in seiner heutigen Form geht auf ein Modell des Kuratorium Deutsche Altenhilfe (KDA) zurück und wurde konsequent weiterentwickelt.

Soziale Kontakte und alltagsorientierte Aktivitäten fördern vorhandene Ressourcen, stärken die Bewohner an Körper, Geist und Seele. Insbesondere für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung wird diese Wohn- und Betreuungsform mit ihrer Vertrautheit empfohlen.

Das Knüpfen sozialer Kontakte wird in St. Magdalena auch durch die Öffnung nach außen in die Gemeinde gefördert.  Als offenes Haus ist St. Magdalena ein Ort der Begegnung der Bewohner und Bürger der Gemeinde. Vereine und Gruppen sind in unseren Räumen willkommen. Auch ehrenamtliche Mitarbeiter, Angehörige und Bezugspersonen sind eingebunden in das Tagesgeschehen in unserem Haus.

Gerne zeigen wir Ihnen bei einer Führung, was das Caritas-Altenzentrum St. Magdalena zu bieten hat.

Rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf das persönliche Gespräch mit Ihnen.

Uwe Stahl
Einrichtungsleiter

Pressemitteilung

Ausstattung zum Schutz vor dem Corona-Virus / Matteo Ceruti / Adobe Stock Foto

Die Caritas-Sammlung im Mai 2020 kommt der Schutzausstattung für Mitarbeiter*innen in stationären Einrichtungen des Caritasverbandes für die Diözese Speyer zugute. mehr

Pressemitteilungen

Von:
  • Aktuelles
03.07.2019

Gratulation für erfolgreiche Auszubildende

In den Caritas-Altenzentren Heilig Geist in Frankenthal und St. Magdalena in Bobenheim-Roxheim haben vier Auszubildende erfolgreich ihre Ausbildung zur Altenpflegerin bestanden. mehr


07.11.2018

Auftanken beim Oasentag

Die Caritas-Altenzentren Heilig Geist in Frankenthal und St. Magdalena in Bobenheim-Roxheim luden ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einer entspannenden Auszeit ein. Die Leitung des Oasentags am 22. Oktober 2018 hatte Ehrenamtskoordinatorin ... mehr


29.05.2018

Erst Volkslieder, dann Klassik, dann Partystimmung

Konzert der Kreismusikschule des Rhein-Pfalz-Kreises im Caritas Altenzent-rum St. Magdalena in Bobenheim-Roxheim mehr


23.05.2018

Werke von Mozart und Vivaldi

Konzert der Jugend-Kreis-Musikschule im Caritas-Altenzentrum St. Magdalena in Bobenheim-Roxheim. mehr


10.04.2018

Senioren und Kinder im Fokus der Kamera

Nicht alltägliche Gäste im Caritas-Altenzentrum St. Magdalena: Ein Drehteam von RTL kam zu Dreharbeiten für eine Doku-Soap zu den Senioren. Mit dabei Familie Bradler, die ebenfalls im Fokus der Kamera standen. mehr